Leasingvertrag verlängern: Wann es möglich und sinnvoll ist

4 Minuten Lesezeit

leasing vertrag verlängern

Ob du ein Auto für berufliche oder private Zwecke geleast hast, es kommt der Zeitpunkt, an dem der Leasingvertrag ausläuft. Doch was kannst du tun, wenn du dein geliebtes Auto weiterhin fahren möchtest? Eventuell gibt es Möglichkeiten zur Verlängerungen, aber nicht immer ist es sinnvoll, seinen Leasingvertrag zu verlängern. In diesem Artikel erfährst du alles Wissenswerte rund um das Thema Leasingvertrag verlängern.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Verlängerung eines Leasingvertrags ist prinzipiell möglich
  • Dabei kann ein Anschluss-Leasingvertrag oder ein komplett neuer geschlossen werden
  • Ob sich die Verlängerung lohnt hängt von den Konditionen ab und wie die Marktlage für neue Leasing Angebote aussieht

Gründe für die Verlängerung eines Leasingvertrags

Es gibt viele gute Gründe, warum du deinen Leasingvertrag verlängern möchtest. Vielleicht hast du dich an dein Auto gewöhnt und möchtest es weiterhin nutzen, oder du hast festgestellt, dass das Fahrzeug deinen Bedürfnissen optimal entspricht. Ein weiterer Grund könnte sein, dass du aufgrund der aktuellen Marktlage oder Lieferengpässen kein passendes neues Fahrzeug finden kannst, das ausreichend schnell geliefert wird und keine zu hohe Leasingrate aufweist.

Wie funktioniert die Verlängerung des Leasingvertrags?

Die Verlängerung eines Leasingvertrags ist in der Regel unkompliziert und kann mit wenigen Schritten durchgeführt werden. Zunächst einmal solltest du dich rechtzeitig, etwa sechs bis zwölf Monate vor Ablauf des Vertrags, mit deinem Leasinggeber in Verbindung setzen. Informiere ihn über deinen Wunsch, den Vertrag zu verlängern. Rechtlich betrachtet gibt es dabei unterschiedliche Herangehensweisen die Vertragsverlängerung durchzuführen. In manchen Fällen wird ein Anschluss-Leasingvertrag geschlossen und in anderen Fällen wird ein komplett neuer Vertrag für den Gebrauchtwagen geschlossen, womit aus dem vorherigen Leasing ein Gebrauchtwagen Leasing wird.

Verhandlung der Konditionen

In vielen Fällen sind Leasinggeber offen für eine Vertragsverlängerung, da dies für sie ebenfalls vorteilhaft ist. Du solltest jedoch darauf achten, die Konditionen des neuen Vertrags genau zu prüfen und gegebenenfalls zu verhandeln. Unter Umständen können die monatlichen Raten niedriger ausfallen, da der Wertverlust des Fahrzeugs in der ersten Leasingperiode am höchsten ist.

Es kann jedoch auch sein, dass die Leasinggesellschaft das Fahrzeug in der aktuellen Marktlage gut als Gebrauchtwagen vermarkten könnte und somit nicht daran interessiert ist es zu günstigen Konditionen in einem Leasingvertrag zu behalten.

Laufzeit der Verlängerung

Die Laufzeit der Verlängerung ist ein weiterer wichtiger Punkt, den du mit deinem Leasinggeber besprechen solltest. In der Regel kann der Vertrag um 6, 12, 24 oder 36 Monate verlängert werden. Die genaue Laufzeit hängt von deinen individuellen Bedürfnissen und der Flexibilität des Leasinggebers ab.

Mögliche Nachteile einer Vertragsverlängerung

Auch wenn eine Vertragsverlängerung auf den ersten Blick vorteilhaft erscheint, solltest du mögliche Nachteile in Betracht ziehen. Dazu gehört, dass dein Fahrzeug mit fortschreitender Nutzungsdauer an Wert verliert und eventuell höhere Reparatur- oder Wartungskosten anfallen können. Denn die Kosten für Wartungsarbeiten sowie Verschleiß trägt der Leasingnehmer selbst sofern der Leasingvertrag nicht über ein Wartungspaket verfügt. Dies ist in der Regel bei sogenannten Full-Service Leasingverträgen der Fall.

Außerdem verzichtest du bei einer Vertragsverlängerung auf die Möglichkeit, ein neues, technisch aktuelleres Fahrzeug zu leasen. Dies kann insbesondere bei Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität und Fahrassistenzsystemen relevant sein.

Schlussfolgerung

Die Verlängerung eines Leasingvertrags kann eine gute Option sein, wenn du mit deinem aktuellen Fahrzeug zufrieden bist und es weiterhin nutzen möchtest. Achte jedoch darauf, die Konditionen und Laufzeit der Verlängerung genau zu prüfen und mögliche Nachteile abzuwägen. Setze dich rechtzeitig mit deinem Leasinggeber in Verbindung, um eine reibungslose Vertragsverlängerung sicherzustellen.