Preisvergleich: Leasing kaum günstiger als ein Auto-Abo

9 Minuten Lesezeit

gleiches auto andere kosten auto abo leasing vergleich

Wer heutzutage nach einem Auto-Leasing Angebot sucht, der könnte sehr schnell auch über das Konzept Auto-Abo stolpern. Denn es erfüllt teils die gleichen Bedingungen an das Produkt beziehungsweise bietet darüberhinaus noch mehr Vorteile. In beiden Modellen kann ein Auto über einen begrenzten Zeitraum genutzt werden und am Ende der Laufzeit wird es einfach abgegeben.

Der markante Unterschied ist, dass beim Auto-Abo die Laufzeit meist kürzer ist und alle Leistungen rund um das Fahrzeug bereits in einer Rate inkludiert sind. Anders beim Leasing, das meist 24 bis 48 Monate läuft und der Nutzer sich selbst um Versicherung, Zulassung, Winterreifen und Co kümmern muss. Einen detaillierten Vergleich von Leasing und Auto-Abo haben wir bereits in einem anderen Ratgeber aufgeschlüsselt.

Der Preisvergleich mit Praxisbeispielen

Wer kennt nicht noch die Werbung für eine Hotel-Suche mit „das gleiche Hotel, aber zwei Preise“. Das gleiche kann auch im Autobereich angewandt werden und nicht nur beim Vergleich zwischen einzelnen Leasing Angeboten sondern zwischen verschiedenen Finanzierungsformen. Am Ende die „gleiche Mobilität“ zu unterschiedlichen Preisen. In diesem Artikel sollen konkrete, zum aktuellen Zeitpunkt verfügbare Angebote, gegenübergestellt werden, um zu prüfen welche Finanzierungsform derzeit attraktiver ist.

Dabei stelle ich persönlich die These auf, dass es aktuell sehr attraktiv sein kann sich für ein Abo zu entscheiden aus den folgenden Gründen:

  • Die Leasingraten sind, wie die Autopreise generell, derzeit relativ hoch und es gibt kaum noch sehr attraktive Aktionen.
  • Mit einem Auto-Abo kann man ein Jahr überbrücken und dann prüfen, ob sich der Automarkt vergünstigt hat. Man bindet sich nicht für 3 bis 4 Jahre an einen teuren Leasingvertrag.
  • Wenn die Gesamtkosten betrachtet werden, ist das Abo nur unwesentlich teurer und den gesparten Aufwand aus meiner Sicht wert.

Demgegenüber stehen natürlich einige Stimmen, die nach wie vor Leasing als günstigere Variante empfinden.

Annahmen und Bedingungen für den Vergleich

Für den Vergleich wurden Modelle ausgewählt, die derzeit beliebt in unserem Vergleich sind, es wurden verschiedene Klassen gewählt und natürlich muss das Modell in beiden Finanzierungsformen verfügbar sein.

Kfz-Versicherung:

Beim Leasing sind die Kosten für die Kfz-Versicherung natürlich extrem unterschiedlich, da Alter, Wohnort und der gesammelte Schadensfreiheitsrabatt die Kosten stark beeinflusst. Aus diesem Grund mussten hierfür vorweg Annahmen getroffen werden. Dabei berücksichtigen wir zwei verschiedene Fälle:

  • Durchschnitt: 38 Jahre alt, wohnhaft in Hamburg, SF10 in VK und TK
  • Fahranfänger: 21 Jahre alt, wohnhaft in Hamburg, SF0 in VK und TK

Als Referenz haben wir die Versicherung HUk24 gewählt, da diese in vielen Vergleichen mit am günstigsten ist. Im Vergleich wurden die Kosten auf monatsebene gerechnet. Bei der Zahlung wird dennoch jährlich angenommen, da es oft am günstigsten ist. Da im Abo oft die SB der Vollkasko bei 1.000 Euro liegt und teilweise auch nicht reduzierbar ist, kalkulieren wir damit auch den Tarif für diese beiden Personengruppen.

Zulassung:

Bei der Zulassung gehen wir davon aus, dass man beim Leasing einen Zulassungsservice in Anspruch nimmt. Diese Kosten in der Regel zwischen 100 und 150 Euro. Wir setzen hier 100 Euro an. Das Ersparnis wenn man selbst zulässt dürfte maximal 50 Euro betragen und somit nicht ins Gewicht fallen.

Wartungskosten:

Sehr schwierig sind Erfahrungswerte bei den Wartungskosten, da diese selten transparent kommuniziert werden und der Verschleiß nicht immer gleich verläuft. Wir haben diese Kosten basierend auf Informationen aus Foren wie Motor-Talk geschätzt. Wenn der Leasingvertrag ein Wartungspaket beinhaltet, wurde verglichen ob dies eventuell günstiger ist als Services selbst zu bezahlen.

Kfz-Steuer:

Diese Kosten sind wirklich immer gleich und somit einfach zu kalkulieren. Sie werden selbstverständlich auch auf Monatsbasis umgerechnet. Zu Bedenken ist noch, dass neue E-Autos derzeit für 10 Jahre von der Kfz-Steuer befreit sind.

Winterreifen / Allwetterreifen:

Das Thema Reifen klammern wir für diesen Vergleich erstmal aus, da das sehr individuell und schwierig zu bewerten ist. Teilweise gibt es Winter- oder Allwetterreifen ab Werk, andere kaufen sich einen Satz Reifen und verkaufen ihn wieder. Da hier der Preisvergleich schwierig ist, haben wir das nicht berücksichtigt, aber dieser Kostenpunkt kommt beim Leasing immer noch on Top.

Beispiel 1: Fiat 500e

Der Fiat 500e ist ein kultiger Kleinwagen, der jetzt in seiner neuesten Version auch elektrisch angetrieben wird. Er war im vergangenen Jahr zwischenzeitig das beliebteste E-Auto in Deutschland.

Kategorie Auto Abo Leasing
(Mindest-) Laufzeit 6 Monate 24 Monate
km pro Jahr 9.000 km 5.000 km
Monatliche Rate 295,00 € 169,00 €
Anzahlung / Startgebühr (einmalig / monat) 0,00 € 0,00 €
Überführungskosten (einmalig / monat) 0,00 € 999,00 € / 41,63 €
Zulassung (einmalig / monat) 0,00 € 100,00 € / 4,17 €
Wartungskosten 0,00 € 10,00 €
Kfz-Versicherung (38 Jahre) 0,00 € 25,87 €
Kfz-Versicherung (23 Jahre) 0,00 € 57,41 €
Gesamtkosten pro Monat (alt / jung) 295,00 € 250,66 € / 282,20€
Zum Angebot (solange verfügbar) Zum Abo Angebot Zum Leasing Angebot

Im Leasing gibt es den Fiat 500e mit der kleinen 23,8 kWh bereits für 169 Euro pro Monat. Hinzu kommen Überführungskosten in Höhe von 999 Euro und es kommt eine Anzahlung in Höhe von 4.500 hinzu, was dem Umweltbonus 2023 entspricht. Diese können nach Zulassung wieder erstattet werden, weshalb sie in die Kalkulation der effektiven Kosten nicht einfließen. Die jährlichen Freikilometer betragen 5.000km und der Vertrag läuft über 24 Monate. Die Lieferzeit beträgt für dieses Angebot ca. 6 Monate.

Das günstigste Auto-Abo für den 500e kostet 295 Euro pro Monat. Dabei handelt es sich sogar um die 42 kWh Batterieversion. Somit hat er etwas mehr Leistung und Reichweite. Wer will kann bei dem Anbieter aktuell auch die Cabrio Version für den Preis erhalten. Es gibt keine Auslieferungsgebühren bei Abholung. Es wird einmalig eine Kaution von 1.000 Euro fällig, die nach schadenfreier Rückgabe natürlich wieder ausgezahlt wird. Es handelt sich bei dem Modell um ein Lagerfahrzeug, was sofort verfügbar wäre.

Beispiel 2: VW Tiguanvw tiguan 02

Der VW Tiguan ist nach wie vor eines der beliebtesten Fahrzeuge in Deutschland. Der praktische SUV hat auch durch aufkommende E-Autos kaum an Beliebtheit eingebüßt. Da SUVs grundsätzlich ein sehr beliebtes Segment sind und gerade Kompakte bis Mittelklasse SUV in Deutschland viel verkauft werden, nehmen wir auch in den Vergleich auf. Dazu haben wir ein Abo und Leasing Angebot der 1.5 TSI Variante mit 130 PS und Schaltgetriebe gefunden. So ziemlich die Basisvariante und der günstigste Weg zu einem Tiguan.

Kategorie Auto Abo Leasing
(Mindest-) Laufzeit 24 Monate 48 Monate
km pro Jahr 9.000 km 10.000 km
Lieferzeit 0.5 Monate 5 Monate
Monatliche Rate 429,00 € 258,00 €
Anzahlung / Startgebühr (einmalig / monat) 0,00 € 0,00 €
Überführungskosten (einmalig / monat) 0,00 € 999,00 € / 20,81 €
Zulassung (einmalig / monat) 0,00 € 100,00 € / 2,08 €
Kfz-Steuer (monatlich) 0,00 € 10,75 €
Wartungskosten (monatlich) 0,00 € 37,84 €
Kfz-Versicherung (38 Jahre) 0,00 € 32,24 €
Kfz-Versicherung (23 Jahre) 0,00 € 70,45 €
Gesamtkosten pro Monat (alt / jung) 429,00 € 361,73 € / 399,94€
Zum Angebot (solange verfügbar) Zum Abo Angebot Zum Leasing Angebot

Als Leasing Angebot haben wir eine Bestellaktion gefunden mit ca. einem halben Jahr Lieferzeit. Der Tiguan kostet monatlich bei 36 Monaten Laufzeit und 10.000km pro Jahr 273,00 Euro. Hinzu kommen Überführungskosten in Höhe von 999,00 Euro. Außerdem kann ein Wartungspaket gebucht werden für 37,84 Euro pro Monat. Das erleichtert natürlich die Kalkulation.

Ein Abo Angebot gibt es von Faaren. Dort kostet der Tiguan 429 Euro mit dem selben Monat und wäre sofort verfügbar. Der Anbieter gibt an, dass es sich um einen Neuwagen handelt. Es könnte jedoch auch sein, dass ein Vorführfahrzeug ist und damit nicht 100% Neu ist. Bei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten und 750km kostet der SUV von Volkswagen hier 429 Euro inklusive allem.

 

Beispiel 3: Audi A8 (eventuell mit Eroberungsprämie)

Aktuell gibt es bei Audi wieder eine besondere Aktion für den A8. Insbesondere bei Nutzung von Prämien wie der Eroberungsprämie oder Prämien für bestimmte Branchen ergeben sich sehr starke Konditionen. Für den Vergleich ziehen wir allerdings ein Angebot ohne Sonderkonditionen heran.

Kategorie Auto Abo Leasing
(Mindest-) Laufzeit 12 Monate 48 Monate
km pro Jahr 12.000 km 10.000 km
Lieferzeit 2 Monate 9 Monate
Monatliche Rate 1.799,00 € 666,00 €
Anzahlung / Startgebühr (einmalig / monat) 0,00 € 0,00 €
Überführungskosten (einmalig / monat) 0,00 € 1.000,00 € / 20,83 €
Zulassung (einmalig / monat) 0,00 € 100,00 € / 2,08 €
Kfz-Steuer (monatlich) 0,00 € 42,00 €
Wartungskosten (monatlich) 0,00 € 66,00 €
Kfz-Versicherung (38 Jahre) 0,00 € 93,34 €
Kfz-Versicherung (23 Jahre) 0,00 € 195,59 €
Gesamtkosten pro Monat (alt / jung) 1.799,00 € 890,26 € / 992,51€
Zum Angebot (solange verfügbar) Zum Abo Angebot Zum Leasing Angebot

Aktuell kann man den A8 bestellen für 666,00 € brutto für Privat und Gewerbe bestellen. Die Laufzeit beträgt 48 Monate und man darf die üblichen 10.000km pro Jahr fahren. Dazu kommen noch Überführungskosten in Höhe von 1.000 Euro. Das Fahrzeug ist frei konfigurierbar und voraussichtlich wird der A8 im September 2023 ausgeliefert. Was man hier natürlich beachten muss ist, dass der vorgestellte A8 eine Basis Konfiguration ist und natürlich jede weitere Ausstattung die Rate erhöht.

Mit Prämien findet man den A8 aktuell sogar für unter 500 Euro pro Monat im Leasing!

Beim Abo-Anbieter Finn, der grundsätzlich bekannt dafür ist auch Premiumfahrzeuge im Programm zu haben, gibt es den A8 L mit dem selben 50 TDI Motor für 1.799 Euro inklusive allem außer Tanken. Die Laufzeit beträgt 12 Monate und man darf 12.000 km im Jahr fahren. Fairerweise hat dieser Audi A8

Beispiel 4: Alfa Romeo Giulia Competizione (280 PS)

Die Marke Alfa Romeo ist sicherlich etwas in der Nische aktuell und insbesondere Mittelklasse Segment denkt vermutlich kaum einer bei BMW 3er oder Mercedes C-Klasse an eine Giulia als Alternative. Wer jedoch wenig sensibel ist bei der Marke kann derzeit einen Leasing Deal für die Giulia in der 280 PS Variante mit sehr guter Ausstattung mitnehmen.

Kategorie Auto Abo Leasing
(Mindest-) Laufzeit 18 Monate 12 Monate
km pro Jahr 6.000 km 15.000 km
Monatliche Rate 846,46 € 290,10 €
Anzahlung / Startgebühr (einmalig / monat) 0,00 € 0,00 €
Überführungskosten (einmalig / monat) 0,00 € 990,00 € / 82,50 €
Zulassung (einmalig / monat) 0,00 € 100,00 € / 8,33 €
Kfz-Steuer (monatlich) 0,00 € 21,25 €
Wartungskosten (monatlich) 0,00 € 33,00 €
Kfz-Versicherung (38 Jahre) 0,00 € 59,01 €
Kfz-Versicherung (23 Jahre) 0,00 € 127,42 €
Gesamtkosten pro Monat (alt / jung) 846,46 € 494,19 € / 562,60€
Zum Angebot (solange verfügbar) Zum Abo Angebot Zum Leasing Angebot

Das Auto steht in der Liste mit 65.000 Euro und kostet monatlich beim Anbeter Leasinglama ca. 290 Euro pro Monat. Die Laufzeit von 12 Monaten ist angenehm kurz und man darf sogar 15.000 km pro Jahr fahren.

Im Abo gibt es nicht viele Angebote für den Alfa Romeo Giulia und diese sind auch nicht besonders günstig. Bei Autohaus Tabor kann man die Giulia abonnieren für 846 Euro und einer Mindestlaufzeit von 18 Monaten. Für den Preis gibt es auch nur 500km Freikilometer pro Monat.

Hier zeigt sich sehr deutlich, dass bei sehr attraktiven Leasingkonditionen und besonderen Aktionen die Preise der Abos deutlich höher sind.

Fazit: Der Preisunterschied ist oft nicht groß

Das Auto-Abo wird oft als deutlich teurer wahrgenommen als Leasing, da die Rate einzeln betrachtet natürlich viel höher ist und die Nebenkosten oft nicht einfach zu überschauen sind. Wenn man die realen Kosten zusammenrechnet, sind die effektiven Raten teilweise ähnlich hoch. Aufgrund der hohen Versicherungskosten kann es bei jungen Leuten sogar sein, dass das Abo günstiger ist.

Ausnahmen mit besonders attraktiven Sonderkonditionen und speziellen Prämien für bestimmte Kundengruppen zeigen aber deutlich, dass das Leasing deutlich günstiger sein kann. Insbesondere wer wechselfreudig ist und sich nicht auf ein Modell festlegt, der kann hier von starken Rabatten profitieren.