Audi Q5 Sportback: Das neue SUV-Coupé aus Ingolstadt

Inhaltsverzeichnis

Der Audi Q5 Sportback ist die Ingolstädter Antwort auf den BMW X4 und das Mercedes GLC Coupé. Nachdem vor gut zwei Monaten das Facelift des Q5 präsentiert wurde, legt Audi nun mit der Coupé-Version des Mittelklasse-SUVs nach. Bereits im ersten Quartal 2021 soll das neue Mitglied der Q-Familie auf den Markt kommen. Alle Informationen zum gestutzten Q5 findest du in diesem Artikel.

Audi Q5 Sportback: Konkurrenz für X4 und GLC Coupé

Lange mussten wir auf das erste SUV-Coupé aus dem Hause Audi warten. Während BMW bereits im Jahr 2008 den X6 präsentierte, ließen die Ingolstädter rund weitere zehn Jahre auf sich warten. Erst im Sommer 2018 wurde die SUV-Familie um den luxuriösen und zugleich sportlichen Q8 ergänzt. Nach dem späten Aufspringen auf den Trend kann es Audi wohl nicht schnell genug gehen. Neben Q3 Sportback und e-tron Sportback folgt nun das Pendant zum BMW X4 und zum Mercedes GLC Coupé – der Q5 Sportback.

Mittelklasse SUV mit typischer Coupé-Manier

Optisch orientiert sich das Mittelklasse-SUV am kleinen Bruder, dem Q3 Sportback. Ab der B-Säule fällt die Dachlinie in typischer Coupé-Manier ab und endet in kräftigen Radhäusern. Abgerundet wird die elegante Silhouette durch einen Dachkantenspoiler und spitz zulaufende Seitenfenster. Um das Coupé auch vor der B-Säule von seinem Bruder abzugrenzen, spendiert Audi dem Sportback einen eigenständigen Grill und seitliche Lufteinlässe. Obendrauf gibt es spezielle Felgen, die nur für den gestutzten Q5 bestellbar sind.

Ansonsten gleicht das Coupé nahezu seinem Bruder und verfügt über die gleichen Änderungen bzw. Merkmale wie das Facelift. Dazu zählen breite LED-Scheinwerfer in der Front, die optional durch das Matrix-LED-Licht ersetzt werden können. Am Heck können Kunden aus drei verschiedenen OLED-Rückleuchten wählen. Wie man es von den Ingolstädtern gewohnt ist, geizt auch der Q5 Sportback nicht an Lichtanimationen. So gibt es für alle Rückleuchten eigene Coming-Home- und Leaving-Home-Lightshows.

Kofferraumvolumen & Innenraum des SUV-Coupés

Der Audi Q5 Sportback misst 4,69 Meter in der Länge und ist somit sieben Millimeter länger als das normale SUV. Höhe, Breite und Radstand fallen hingegen identisch aus. Die Höhe beläuft sich auf 1,66 Meter. Von Spiegel zu Spiegel misst das Coupé 1,89 Meter. Der Radstand liegt bei 2,82 Meter.

Trotz der abfallenden Dachlinie muss das Coupé im Vergleich zum normalen Q5 nur 10 Liter an Kofferraumvolumen einbüßen. Mit einem Volumen von insgesamt 510 Litern ist man bestens für den Alltag gewappnet. Bei umgeklappter Rückbank fasst der Sportback sogar 1.480 Liter, das entspricht 40 Liter weniger als beim normalen SUV. Wer dennoch mehr Platz benötigt, kann die verschiebbare „Rückbank plus“ buchen und das Volumen dadurch um 60 Liter vergrößern. Die elektrische Heckklappe ist im Serienumfang enthalten und erleichtert das Ein- und Ausladen.

Den Innenraum übernimmt der Sportback vom Q5 Facelift und bietet somit keine Überraschungen. Einzig das „Multifunktionslenkrad plus“, das im normalen SUV aufpreispflichtig ist, kommt im SUV-Coupé serienmäßig. Ansonsten verfügt die Basisausstattung über analoge Rundinstrumente, die gegen Aufpreis durch das 12,3 Zoll große digitale Kombiinstrument getauscht werden können. Welche Highlights der Ingolstädter im Innenraum bietet, erfährst du in unserem Artikel zum Audi Q5 Facelift.

Nur ein Motor zum Marktstart

Während Audi beim Exterieur dick aufträgt, hält sich der Automobilhersteller mit der Motorenauswahl zum Marktstart zurück. Zur Auswahl steht der beliebte Zweiliter-Diesel, der mit Mild-Hybrid-System sowie Riemen-Starter-Generator kommt und es auf 204 PS bringt. Die 400 Newtonmeter Drehmoment werden über das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe S tronic auf die Straße gebracht.

Wer eine andere Motorisierung bzw. einen Benziner möchte, der muss sich noch etwas gedulden. Im Laufe des Sommers 2021 folgen weiteren Motorisierungen. Neben einer abgespeckten Variante des 4-Zylinder-Diesels, der 163 PS leistet, kommt ein Sechszylinder-Diesel mit satten 286 PS. Ergänzt wird die Motorenpalette durch zwei Zweiliter-Benziner, die 204 bzw. 265 PS leisten. Hinzu kommen zwei Plugin-Hybride mit einer Systemleistung von 299 respektive 367 PS. Komplettiert wird die Auswahl durch den sportliche SQ5.

Preise für den Q5 Sportback, der im Werk San José Chiapa in Mexiko gebaut wird, gibt Audi noch nicht bekannt. Wie gefällt euch die Coupé-Version des Q5? Schreibt es gerne in die Kommentare.

Fotos in diesem Beitrag: Auto-Medienportal.Net/Audi

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Wie gefällt dir der Artikel?
mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • chat Kommentar erstellen
    Ähnliche Beiträge
    Mégane eVision Copyright Renault
    Magazin
    Mégane eVision – neue E-Auto Studie von Renault

    Mit dem Mégane eVision stellt Renault die neue hauseigene Generation von Elektroautos vor. Ein elementares Bestandteil dieser Unternehmung ist auch die CMF-EV Plattform (Common Module

    Magazin
    Die wichtigsten E-Autos in 2021 

    Nächstes Jahr werden einige neue Stromer auf den Markt kommen. Dazu gehören auch einige E-Auto Modelle deutscher Anbieter. Fans der Elektroautos werden von der erhöhten