Vario-Leasing: Die flexible und kostengünstige Finanzierungsoption

5 Minuten Lesezeit

Vario-Leasing als flexible Finanzierungsoption

Du denkst darüber nach, ein Auto zu leasen oder möchtest die passende Finanzierung für dein Fahrzeug finden? Dabei bist du sicherlich auf den Begriff „Vario-Leasing“ gestoßen. Vario-Leasing ist eine beliebte Option, da es maximale Flexibilität und niedrige Kosten bietet. In diesem Artikel erfährst du alles, was du über Vario-Leasing wissen musst, welche Vorteile und Voraussetzungen es gibt und warum es eine attraktive Finanzierungsoption für dich sein könnte.

Was ist Vario-Leasing?

Vario-Leasing ist eine moderne Form der Fahrzeugfinanzierung, die die Vorteile von Leasing und Finanzierung kombiniert. Im Gegensatz zum herkömmlichen Leasing, bei dem die monatlichen Raten den Wertverlust des Fahrzeugs abdecken, werden beim Vario-Leasing nur die tatsächlichen Kosten des Leasingfahrzeugs berücksichtigt. Dies führt in der Regel zu niedrigeren monatlichen Raten.

Vario-Leasing definiert sich durch einen Leasingvertrag mit variablen Rahmenbedingungen, der dir als Leasingnehmer die Option bietet, bei Laufzeitende das Fahrzeug zu erwerben, eine Anschlussfinanzierung abzuschließen oder es einfach an den Leasinggeber zurückzugeben. So ergänzt das Angebot traditionelles Leasing um das Element des potentiellen Fahrzeugerwerbs, was zum stetig steigenden Popularitätsgrad beiträgt.

Vorteile des Vario-Leasings

Das Vario-Leasing bietet dir eine Vielzahl von Vorteilen, die es zu einer attraktiven Art der Finanzierung macht:

1. Niedrigere monatliche Raten

Da nur die tatsächlichen Kosten des Leasingfahrzeugs berücksichtigt werden, werden die monatlichen Raten entsprechend reduziert. Dies ermöglicht es dir, ein hochwertigeres Fahrzeug zu einem erschwinglichen monatlichen Preis zu fahren.

2. Flexibilität am Ende der Laufzeit

Eine der größten Stärken des Vario-Leasings ist die Flexibilität am Ende der Laufzeit. Dies gibt dir die Möglichkeit, deine Entscheidung basierend auf deinem aktuellen Bedarf und deiner finanziellen Situation zu treffen. Du hast drei verschiedene Optionen zur Auswahl:

  1. Kauf des geleasten Fahrzeugs: Wenn du dich in das Fahrzeug verliebt hast und es gerne behalten möchtest, kannst du es zum vorher vereinbarten Restwert kaufen.
  2. Anschlussfinanzierung: Du kannst dich auch für eine Anschlussfinanzierung entscheiden, falls du das Auto weiterhin nutzen möchtest. Dabei zahlst du die restlichen Raten ab, um das Fahrzeug zu behalten.
  3. Rückgabe des Leasingautos: Wenn du dich für ein neues Fahrzeug entscheiden möchtest oder aus anderen Gründen das geleaste Fahrzeug nicht behalten möchtest, kannst du es einfach zurückgeben. In diesem Fall musst du meist noch eine Schlussrate zahlen. Wie hoch diese ausfällt, wird im Leasingvertrag festgehalten.

3. Finanzielle Planbarkeit

Das Vario-Leasing bietet dir als Leasingnehmer von Anfang an eine gute finanzielle Planbarkeit. Alle Kosten werden zu Beginn des Leasingvertrags offen gelegt, so dass du genau weißt, welche finanziellen Verpflichtungen auf dich zukommen. Dies ermöglicht es, dein Budget besser zu planen und unerwartete Kosten zu vermeiden.

4. Kein Restwertrisiko

Im Gegensatz zum Kauf eines Fahrzeugs, bei dem der Wertverlust des Fahrzeugs ein Risiko für den Eigentümer darstellt, trägt der Leasinggeber beim Vario-Leasing das Restwertrisiko. Dies bedeutet, dass du nicht für den eventuellen Wertverlust des Fahrzeugs verantwortlich bist. Das bietet Sicherheit und schützt dich vor finanziellen Verlusten.

5. Auswahl an Gebraucht- oder Neuwagen

Beim Vario-Leasing hast du, wie beim „normalen“ Leasing auch, die Wahl zwischen Gebraucht- oder Neuwagen. Dadurch kannst du ein Fahrzeug wählen, das deinen Bedürfnissen und deinem Budget am besten entspricht. Obwohl die meisten Leasingnehmer sich für Neuwagen entscheiden, bietet dir das Vario-Leasing auch die Möglichkeit, hochwertige Gebrauchtwagen zu leasen.

Voraussetzungen für das Vario-Leasing

Wie bei jeder Finanzierungsoption gibt es auch beim Vario-Leasing bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen:

  1. Positive Bonität: Leasinggeber führen in der Regel eine Bonitätsprüfung durch, um sicherzustellen, dass du in der Lage bist, die monatlichen Raten zu zahlen.
  2. Regelmäßiges Einkommen: Ein regelmäßiges Einkommen ist eine wichtige Voraussetzung für das Vario-Leasing. Dies gibt dem Leasinggeber die Gewissheit, dass du die monatlichen Raten bedienen kannst.
  3. Mindestalter von 18 Jahren: Um ein Fahrzeug zu leasen, musst du als Leasingnehmer das Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben.
  4. Wohnsitz in Deutschland: Das Vario-Leasing steht in der Regel nur Personen mit Wohnsitz in Deutschland zur Verfügung.

Es ist auch möglich, deine Bonität zu verbessern, indem du eine Anzahlung leistest oder eine Bürgschaft vorlegst. Dadurch erhöhst du deine Chancen auf eine erfolgreiche Vario-Leasingvereinbarung.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Voraussetzungen je nach Leasinggeber variieren können. Es ist ratsam, dass du dich vor Abschluss eines Vario-Leasing-Vertrags über die spezifischen Voraussetzungen informierst.

Fazit

Das Vario-Leasing etabliert sich als eine sinnvolle und attraktive Alternative zur konventionellen Fahrzeugfinanzierung und zum Standardleasing. Es vereint die Stärken seiner „Elternmodelle“ und stellt eine ideale Lösung für all diejenigen dar, die die Vorteile des Leasings schätzen, aber sich zeitgleich Optionen offen halten möchten. Wie bei allen finanziellen Verpflichtungen solltest du jedoch vor Abschluss gründlich prüfen, ob das Modell zu deinen individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert