Rolls Royce Spectre (2023) erstes E-Luxus Coupé der Marke

4 Minuten Lesezeit

rolls royce spectre coupe 2023 ev 3

Rolls-Royce hat sein erstes vollelektrisches Fahrzeug, den Rolls-Royce Spectre, vorgestellt. Der Vorstandsvorsitzende der Marke, Torsten Müller-Ötvös, hat sich öffentlich zur Elektrifizierung bekannt, indem er ankündigte, dass er einen vollelektrischen Rolls-Royce innerhalb des laufenden Jahrzehnts auf den Markt bringen würde. Im September 2021 bestätigte die Marke, dass sie mit der Erprobung des Spectre begonnen hat, des ersten Rolls-Royce, der von Anfang an als Elektroauto konzipiert und konstruiert wurde.

rolls royce spectre coupe 2023 ev 5

Die Silhouette zeigt wie beeindruckend groß und lang der Spectre wird.

Um sicherzustellen das die Marke ausreichend auf den Wandel vorbereitet ist, hat die Marke das umfassendste Testprogramm entwickelt. Der neue Spectre durchläuft eine Strecke von mehr als 2,5 Millionen Kilometern.

Mit Spectre bestätigt die Marke, dass die Elektroauto Technologie einen Standard erreicht hat, der der Marke gerecht wird. Aus diesem Grund hat Rolls-Royce darüber hinaus angekündigt, dass bis Ende 2030 das gesamte Produktportfolio vollelektrisch sein wird.

Exterieur – ein riesiges Luxus Coupe

Mit der Vorstellung des Spectre will Rolls Royce eine neue Fahrzeugklasse schaffen: das Ultra-Luxury Electric Super Coupé. Diese Bezeichnung bezieht sich auf die üppigen Proportionen des Spectre, die aus der Überzeugung heraus entstanden sind, dass es keinen größeren Luxus gibt als den des Raumes.

In der Frontansicht werden die geteilten Scheinwerfer des Spectre vom breitesten Kühlergrill durchschnitten, der je für einen Rolls-Royce entwickelt wurde. Die Lamellen des Pantheon-Kühlergrills haben jetzt einen glatteren Querschnitt und sind bündiger geschnitten, um die Luft um die Front des Fahrzeugs zu leiten.

Der flachere Winkel und die polierte Edelstahloberfläche des Kühlergrills tragen wesentlich dazu bei, die Präsenz des Spectre durch die Reflexion der Umgebung zu verstärken. Zusammen mit einer aerodynamisch abgestimmten Spirit of Ecstasy-Figur verbessert der Kühlergrill den beispiellosen Luftwiderstandsbeiwert des Fahrzeugs, der den Spectre mit nur 0,25cd zum aerodynamischsten Fahrzeug von Rolls-Royce überhaupt macht.

Die scharfen Tagfahrlichter des Spectre betonen die imposante Breite des Fahrzeugs von zwei Metern und werden durch untere Lampengruppen ausgeglichen, die auf den ersten Blick abgedunkelt erscheinen. Um den Ausdruck des Spectre bei Dunkelheit zu unterstreichen, ist der Kühlergrill sanft beleuchtet. 22 LEDs beleuchten die sandgestrahlte Rückseite jeder der Lamellen, deren sanftes Leuchten sich in den polierten Frontflächen spiegelt und so eine subtile und dreidimensionale Nachtsignatur erzeugt.

Die Rückleuchten folgen der Dachlinie nach hinten und sind in das größte jemals für einen Rolls-Royce hergestellte Karosserieteil eingelassen, das sich von der A-Säule bis zum Gepäckraum erstreckt. Die juwelenartigen vertikalen Rückleuchten selbst sind aus Gründen der Neutralität farblos, in Erwartung der unzähligen Farbvarianten, die von den Kunden während des Auftragsvergabeprozesses ausgewählt werden.

Die Proportionen des Spectre führten dazu, dass Rolls-Royce neue Räder entwickelte. Der Spectre ist das erste zweitürige Coupé in Serie, das mit 23-Zoll-Rädern ausgestattet ist.

Innenausstattung

Wie bei allen Rolls-Royce Automobilen bietet auch die Innenausstattung des Spectre dem Kunden nahezu unbegrenzte Möglichkeiten der Individualisierung. Das völlig neue Design der Vordersitze wurde von der britischen Schneiderkunst inspiriert. Maßgeschneiderte Nähte, Stickereien und aufwendige Paspeln wurden wie immer bei der Entwicklung berücksichtigt.

rolls royce spectre coupe 2023 ev 7

Besonders einzigartig sind vielen kleinen LEDs im Interieur, die auch den Sternenhimmel generieren.

Neben den außergewöhnlichen und teils beleuchteten Oberflächen im Innenraum ist der Spectre mit einer völlig neu gestalteten digitalen Architektur des Luxus namens SPIRIT ausgestattet, die sich ganz im Stil von Rolls-Royce präsentiert. SPIRIT steuert nicht nur die Funktionen des Fahrzeugs, sondern ist auch nahtlos in die Whispers-Anwendung der Marke integriert, die es den Kunden ermöglicht, aus der Ferne mit ihrem Fahrzeug zu interagieren und Live-Informationen zu erhalten.

Leistung, Reichweite und Marktstart

Vorläufige Daten zeigen, dass der Spectre eine rein elektrische Reichweite von bis zu 520 Kilometern (WLTP) haben und ein Drehmoment von 900 Nm aus seinem 430-kW-Antriebsstrang (585 PS) bieten wird. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h wird in 4,4 Sekunden erwartet (0 auf 100 km/h in 4,5 Sekunden). Da noch viele Monate der Erprobung und Optimierung des Spectre folgen, können sich diese Zahlen bis zur offiziellen Markteinführung im vierten Quartal 2023 noch ändern. Wer sich bis dahin nicht gedulden kann, der könnte mit anderen E-Auto Leasing Angeboten aus unserem Vergleich glücklich werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert