Mercedes-Benz bald mit Dolby Atmos & Apple Spatial Audio

3 Minuten Lesezeit

mercedes benz dolby atmos apple spatial audio im auto

Mercedes-Benz

war schon immer eine Marke, die für ihre luxuriösen Autos und Spitzentechnologie bekannt ist. Jetzt geht das Unternehmen eine Partnerschaft mit Apple Music und der Universal Music Group ein, um mit Dolby Atmos ein noch intensiveres Klangerlebnis zu bieten.

Mit dieser neuen Partnerschaft wird Mercedes-Benz der erste Automobilhersteller sein, der Spatial Audio mit Dolby Atmos von Apple Music nativ in einem Fahrzeug anbietet. Das bedeutet, dass Fahrer, die bereits Apple Music abonniert haben, Zugriff auf eine ständig wachsende Auswahl an Songs und Alben haben, die in Dolby Atmos abgemischt wurden – und damit ein wirklich immersives Hörerlebnis bieten.

Darüber hinaus können Künstler der Universal Music Group (UMG) im Rahmen der Vereinbarung ihre Musikmischungen in Mercedes-Benz Fahrzeugen genehmigen lassen, um sicherzustellen, dass nur die hochwertigsten Titel das Siegel „Approved in a Mercedes- Benz“ erhalten. Für die UMG stellt dies eine große Veränderung dar, da sie sich bisher bei der Abnahme von Musikstücken auf die Klangqualität im Studio und nicht auf die Qualität des Fahrzeugs verlassen hat.

Verständlicherweise wurde diese Entscheidung vor dem Hintergrund getroffen, dass die Beliebtheit von hochwertigen Audiosystemen im Auto laut jüngsten Umfragen sogar höher ist als die von klassischen HiFi Geräten für zu Hause. Es macht also Sinn, dass UMG die Musik seiner Künstler in der bestmöglichen Form hören möchte, wenn die Leute sie am ehesten hören – während sie fahren. Ein Vorteil des Musikgenusses im Auto liegt dabei natürlich auf der Hand. So ist man dort meist allein oder mit Freunden unterwegs, die ebenfalls in den Genuss der Musik kommen möchte, wohingegen zu Hause Rücksicht auf Nachbarn genommen werden muss.

Bedingung ist ein Burmester 3D oder 4D Soundsystem

Dolby Atmos bzw. Spatial Audio wird in der Mercedes-Maybach S-Klasse, der Mercedes-Benz S-Klasse sowie dem EQE, EQE SUV, EQS und EQS SUV verfügbar sein. Um in den Genuss der neuen Audio-Standards zu kommen muss der Mercedes allerdings über ein nicht serienmäßiges Burmester 3D oder 4D Surround-Soundsystem verfügen. Diese Sonderausstattung kostet je nach Modell gut 5.000 Euro mehr. Dafür erhält der Kunde aber auch ein Soundsystem der Spitzenklasse.

Das erste, was bei den Burmester 3D- und 4D-Soundsystemen auffällt, ist die schiere Anzahl der Lautsprecher – insgesamt 31. Dazu gehören sechs 3D-Lautsprecher, die ihren Klang von oben abstrahlen, sowie vier ohrnahe Lautsprecher in den Vordersitzen und ein 18,5-Liter-Subwoofer. Das Ergebnis ist eine wahrhaft umhüllende Klanglandschaft, die Ihre Lieblingssongs wie nie zuvor zum Leben erweckt. Aber es geht nicht nur um Quantität; diese Lautsprecher sind auch so abgestimmt, dass sie kristallklare Höhen und satte Tiefen erzeugen, die jedes Auto mit wunderschönem Klang erfüllen.

Burmester® High-End 4D-Soundsystem:

  • 31 Lautsprecher, darunter sechs 3-D-Lautsprecher, die ihren Klang von oben abstrahlen, 4 ohrnahe Lautsprecher in den Vordersitzen, ein 18,5-Liter-Subwoofer
  • 8 Schallwandler (zwei pro Sitz)
  • 2 Verstärker
  • 1750 Watt Leistung

Mit solch hohen Standards, die sowohl für die Produktion als auch für die Wiedergabe gesetzt werden, ist es klar, dass diese Zusammenarbeit zwischen Mercedes Benz, AppleMusic und UMG die Art und Weise, wie wir Musik im Auto hören, nachhaltig verändern wird. Das Auto wird damit in Zukunft noch einen größeren Stellenwert als Ort zur Musikwiedergabe bekommen. Ein Grund hierfür könnte auch der Trend zu Elektroautos sein, die selbst keine bzw. kaum Fahrgeräusche emittieren und somit der Fahrer in völliger Ruhe über die Straßen gleiten kann. Dem entsprechend kann Musik ohne Störgeräusche in viel besserer Qualität als zuvor wahrgenommen werden.