Hyundai i20 N: Kleinwagen mit Motorsport-DNA

5 Minuten Lesezeit

Hyundai i20 N 2021

Nachdem Hyundai bereits mit dem i30 N einen kompakten Spaßmacher auf die Straße gebracht hat, folgt nun der kleine Giftzwerg Hyundai i20 N. Mit seinen 204 PS tritt der kraftvolle Kleinwagen in Konkurrenz zum VW Polo GTI und Ford Fiesta ST. Bereits im Frühjahr 2021 soll der sportliche Koreaner zu den Händlern rollen.

Das markante Äußere des Hyundai i20 N

Die Motorsport DNA des kleinen Fünftürers ist unverkennbar. Neben dem sportlichen Blechkleid und den roten Akzenten, zeichnet sich die N-Variante des i20 vor allem durch seine aerodynamischen Bauteile aus dem Motorsport aus. Da die Koreaner mit ihrem Kleinwagen bereits erfolgreich in der Rallye-WM unterwegs sind, verwundert es nicht, dass der Hyundai i20 N die ein oder andere Portion Rennsport auf die Straße bringt.

Im Vergleich zum normalen i20 hat Hyundai die Bodenfreiheit reduziert und den Kleinwagen um 10 mm tiefer gelegt. Zusammen mit dem markanten Heckspoiler wird so die Fahrdynamik verbessert und der i20 N zu einem echten Kurvenräuber. Die Front wird durch vergrößerte Lufteinlässe und einen breiten Kühlergrill mit N-Logo geprägt. Das Design des Grills ist an die karierte Zielfahne angelehnt und unterstreicht die Nähe zur Rennstrecke. Die roten Akzenten beginnen am Frontspoiler und ziehen sich über die neu gestalteten Seitenschweller bis hin zum Heck des kraftvollen Kleinwagens. Neben dem Dachkantenspoiler dominiert vor allem der mächtige Diffusor mit dreieckiger Nebelschlussleuchte das Heck.

Hyundai i20 N in Performance Blue

Der Hyundai i20 N in der Farbe Performance Blue

i20 N Dachkantenspoiler

Der Dachkantenspoiler untersreicht die Sportlichkeit des i20 N

Kühlergrill im Design einer Zielfahne

Das Design des Grills ist an die karierte Zielfahne angelehnt

Der i20 N kommt serienmäßig mit LED-Scheinwerfern und verfügt über abgedunkelte Rückleuchten. Um den Rennsportcharakter zu unterstreichen, steht der potente Koreaner auf grau-matten 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, die den Blick auf die roten Bremssättel mit N-Logo freigeben. Somit wären wir auch schon bei den Farben. Neben dem N-typischen Performance Blue, das auf den Bildern in diesem Artikel zu sehen ist, stehen fünf weitere Lackierungen zur Auswahl: Intense Blue, Polar White, Sleek Silver, Brass und Phantom Black. Außer der letzten Farbe kann jede Lackierung mit einem schwarzen Dach kombiniert werden.

Sportlicher Innenraum im i20 N

Ebenso sportlich geht es im Innenraum des kraftvollen Hyundais weiter. Auf den ersten Blick fällt sofort das N-spezifische Interieur auf, dessen schwarzer Innenraum mit blauen Designelemente akzentuiert wird. Hinter dem schicken N-Lenkrad blickt der Fahrer auf ein digitales Cockpit, das ihm alle wichtigen Funktionen, wie z.B. den perfekten Schaltzeitpunkt, anzeigt. Platz nimmt man auf Sportsitzen mit integrierten Kopfstützen. Komplettiert wird das sportliche Interieur durch einen Schaltknauf und Pedale in Aluminiumoptik.

i20 N Innenraum

Das sportliche Interieur wird durch blaue Designelemente akzentuiert

204 PS für maximalen Fahrspaß

Der i20 N überzeugt vor allem durch seinen spritzigen 1,6-Liter-Turbobenziner, der satte 204 PS und ein maximales Drehmoment von 275 Nm auf die Straße bringt. Besonders stolz sind die Koreaner auf das Leistungsgewicht, das dem i20 Coupe WRC, der Rallye-Version des Hyundais, gleicht. Bei einem Gewicht vom 1.190 Kilogramm entspricht das 5,8 Kilogramm pro PS. In Kombination mit der knackigen Handschaltung sind die 100 km/h nach 6,7 Sekunden erreicht. Schluss ist erst bei 230 km/h.

Zum Getriebe lässt sich sagen, dass der Hyundai i20 N vorerst nur als 6-Gang-Handschalter kommen wird. Das DSG-Getriebe, das kürzlich Einzug in den i30 N erhielt, ist für den kleinen Bruder nicht vorgesehen. Doch das 6MT-Getriebe steht dem kleinen Kraftprotz richtig gut. Über die rote Taste am Lenkrad lässt sich die Zwischengas-Funktion „Rev Matching“ zuschalten. Diese sorgt dafür, dass beim Herunterschalten das Drehzahlniveau des Motors an die Geschwindigkeit der Getriebeeingangswelle angepasst wird, was einen schnelleren Gangwechsel ermöglicht.

Hyundai Rev Matching

Lenkradtaste zum Aktivieren der Zwischengas-Funktion "Rev Matching"

Serienmäßig kommt der i20 N mit einer Launch Control, die beim zügigen Anfahren die bestmögliche Traktion bietet und verhindert, dass die Reifen durchdrehen. Ein weiteres Highlight, das die Sportlichkeit des Koreaners unterstreicht, ist die variable Klappensteuerung der Auspuffanlage. Hinzu kommt ein Soundgenerator, der den Klang des Motors in den Innenraum bringt.

Dank des N Grin Control Systems, hat der Fahrer die Wahl zwischen fünf verschiedenen Fahrmodi: Eco, Normal, Sport und N sowie einem individuell konfigurierbaren Modus. Je nach gewählten Programm verändert sich die Charakteristik des Motors, der Sound der Abgasanlage, die Lenkung und das Getriebe. Für den besonderen Nervenkitzel lässt sich die elektronische Stabilitätskontrolle (ESC) sogar komplett ausschalten. Zu guter Letzt wurde auch das Fahrwerk überarbeitet und rennstreckentauglich gemacht. So gibt es neue Federn und Stoßdämpfer sowie einen erhöhten Sturz, der die Traktion und das Handling verbessert.

Technische Daten Hyundai i20 N
Abmessungen (mm)
Länge, Breite, Höhe
4.075 x 1.750 x 1.440
Radstand (mm) 2.580
Leistung kW/PS 150/204
Drehmoment 275
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 230
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 6,7
Motor Gamma II 1.6-Liter-T-GDI
Getriebe Sechsgang-Schaltgetriebe
Gewicht 1.190 kg

Hyundai i20 N ab Februar 2021 erhältlich

Trotz der sportlichen Gene bietet der i20 N auch viele nützliche Features für den Alltag. Dazu gehört unter anderem eine breite Palette an Assistenzsystemen, die von einem Totwinkelwarner bis hin zum Spurhalte- und Fernlichtassistent reicht. Beim Einparken unterstützt eine Rückfahrkamera. Auch die Konnektivität kommt im Hyundai nicht zu kurz. Optional gibt es ein 10,25-Zoll-Touchscreen-Navigationssystem, das über Apple CarPlay bzw. Android Auto verfügt.

Noch müssen wir uns etwas gedulden, denn der potente Kleinwagen rollt erst im Frühjahr 2021 zu den Händlern. Wie gefällt euch das neueste Mitglied der Hyundai-Familie? Schreibt es gerne in die Kommentare. Weitere Informationen zum i20 N findet ihr auf der Website von Hyundai.

Bilder © Hyundai