Leichtester Porsche 911 T Carrera kommt

5 Minuten Lesezeit

porsche 911 carrera t 2023 5

Porsche

erweitert die 911-Familie um einen neuen Leichtbau-Sportwagen, den 911 Carrera T. Das „T“ im Namen steht für „touring“ und bezeichnet Modelle, die ein reines Fahrerlebnis mit sportlicher Ausstattung bieten. Der neue 911 Carrera T wird serienmäßig mit einem manuellen Siebengang-Getriebe ausgeliefert. Optional ist auch ein Achtgang-PDK erhältlich.
Um Gewicht zu sparen, wurde der hintere Sitzbereich entfernt. Mit seinem PASM-Sportfahrwerk mit zehn Millimetern Tieferlegung und reduzierter Dämmung steht der neue 911 Carrera T für puren und emotionalen Fahrspaß. Das spürt man auf kurvigen Bergstraßen und Landstraßen – und das hört man auch im Innenraum, denn der Sound des Sechszylinder-Boxermotors wird in den Innenraum hinein verstärkt.

Technische Daten des Carrera T

Der neue 911 Carrera T liegt preislich und leistungstechnisch zwischen dem 911 Carrera und dem 911 Carrera S. Vom Einstiegssportwagen übernimmt er seinen Biturbo-Motor mit 283 kW (385 PS) und 450 Newtonmetern Drehmoment, mit dem er in 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt und eine Höchstgeschwindigkeit von 291 km/h erreicht. Darüber hinaus verfügt er serienmäßig über das Porsche Torque Vectoring (PTV) mit mechanischem Hinterachs-Sperrdifferenzial – ein Feature, das nur für den 911 Carrera S als Option erhältlich ist.

porsche 911 carrera t 2023 4

Graue Akzente und deutlich leichter ist der neue 911 Carrera T.

Das neue Modell verfügt außerdem serienmäßig über das Sport Chrono Paket und das PASM Sportfahrwerk (-10 mm). Diese beiden Ausstattungsmerkmale sind nur für den 911 Carrera S optional erhältlich. Darüber hinaus können sich Käufer für die Hinterachslenkung entscheiden, die andernfalls den Modellen ab dem 911 Carrera S vorbehalten ist.

Das Modell mit Sechszylinder-Schaltgetriebe wiegt 1.470 Kilogramm und ist damit der leichteste 911 in der Serienausstattung. Er ist damit 35 kg leichter als ein 911 Carrera mit PDK, der nicht mit Schaltgetriebe angeboten wird. Weitere Gewichtseinsparungen ergeben sich unter anderem durch den Wegfall des Rücksitzbereichs, eine reduzierte Isolierung und Leichtglas rundum sowie eine leichte Batterie.

porsche 911 carrera t 2023 3

Der Carrera T von hinten.

Exklusive Details für Exterieur und Interieur

Das Exterieur des neuen Porsche 911 Carrera T hebt sich durch dunkelgraue Akzente von der übrigen Baureihe ab. Zu den kontrastierenden Elementen gehören die obere und untere Hälfte der Außenspiegel, die neuen Türgriffaufkleber, die Heckklappengrafik und die Zierleisten am hinteren Kühlergrill – alle in Chatoyant-Grau gehalten. Außerdem ist die Windschutzscheibe im oberen Bereich keilförmig gestaltet. Die Endrohre der Sportauspuffanlage sind schwarzglänzend und sorgen für einen noch extrovertierteren und dynamischeren Look.

porsche 911 carrera t 2023 2

Der Schriftzug in Schwarz

Zu den T-spezifischen Ausstattungshighlights gehören titangraue 20-Zoll-Räder vorn und 21-Zoll-Räder hinten, die mit Reifen der Dimension 245/35 ZR 20 (vorn) beziehungsweise 305/30 ZR 21 (hinten) bestückt sind. Darüber hinaus verfügt der neue 911 Carrera T serienmäßig über ein GT-Sportlenkrad, eine Sportabgasanlage und Sportsitze Plus (vierfach elektrisch verstellbar).

Der neue Porsche 911 Carrera T ist in vier Unifarben erhältlich: Schwarz, Weiß, Indischrot und Rennsportgelb sowie in vier Metallic-Lackierungen: Tiefschwarz, Azurblau, Eisgrau und GT-Silber. Zu den Sonderfarben zählen Kreide, Sternrubin neo, Karminrot, Haifischblau und Pythongrün. Darüber hinaus können die Käufer des 911 Carrera T bei der Auswahl der gewünschten Außenlackierung über die Option „Farbe nach Muster“ aus über 110 Farben wählen.

Innenraum

Die Sportwagenorientierung des Innenraums wird durch die serienmäßige Ausstattung Sportsitze Plus mit Vier-Wege-Verstellung unterstrichen. Dekorleisten in Schwarz matt und Dekoreinlagen in Schwarz hochglänzend runden den Tinted-Look ab. Wünscht der Kunde noch mehr Differenzierung, kann er sich für das optionale Carrera T Interieurpaket entscheiden. Es umfasst kontrastierende Sicherheitsgurte in Schiefergrau oder Eidechsengrün sowie gleichfarbige Ziernähte auf den Türarmlehnen und der Mittelkonsole, einen geprägten „911“-Schriftzug auf den Kopfstützen und einen Streifen in der Mitte der Stoffsitzwangen. Zusätzlich können die Fußmatten mit Logo und kontrastierenden Fäden und Nähten in Eidechsengrün oder Schiefergrau bestellt werden.

porsche 911 carrera t 2023 1

Der Carrera T ist mit einem 7 Gang Schaltgetriebe verfügbar, das den Wagen noch leichter macht.

Das Touring“-Konzept hat sich über mehrere Modellreihen hinweg bewährt

Das „T“ in Porsche 911 Carrera T steht für „Touring“ und geht auf die Homologation des ursprünglichen 911 T als Tourenwagen im Jahr 1968 zurück. Dieser allererste 911 T wurde bis 1973 produziert. 2017 hat Porsche das reine Sportwagenkonzept mit reduzierter, aber sportlicher Ausstattung mit der 911 Carrera T-Generation 991 wiederbelebt. Seitdem wurde dieses Konzept mit dem 718 Cayman T, dem 718 Boxster T und dem Macan T erfolgreich auf andere Modellreihen übertragen.

Der Porsche 911 Carrera T wird ab Februar 2023 zu einem Grundpreis von 123.845 Euro inklusive Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung in Deutschland erhältlich sein. Dann wird es sicher auch attraktive Leasing Angebote geben.