Leasingrückläufer

Leasingrückläufer – eine interessante Option

Wenn ein Leasingvertrag ausläuft, hat der Leasingnehmer üblicherweise die Möglichkeit, das geleaste Fahrzeug entweder gegen Bezahlung des vereinbarten Restbetrags zu übernehmen, oder es dem Leasinggeber zurückzustellen. Fahrzeuge, die nach Beendigung eines Leasingverhältnisses zurückgegeben werden, bezeichnet man als Leasingrückläufer.

Was geschieht mit einem Leasingrückläufer?

Für den Leasinggeber stellt sich die Frage, wie er das zurückgestellte Fahrzeug bestmöglich verwertet. Da das geleaste Fahrzeug im Eigentum des Leasinggebers steht, hat dieser nach Vertragsbeendigung die Wahl, wie er mit dem Fahrzeug weiter verfährt. Denkbar ist, dass er das Fahrzeug erneut zum Leasing anbietet, oder es im Wege des Verkaufs verwertet.

Verkauf zu günstigen Konditionen

Für den Leasinggeber ist es von Vorteil, das Fahrzeug rasch weiter zu veräußern, weil beim Leasinggeber verbleibende Fahrzeuge Platz verbrauchen und Kosten verursachen. Daher werden Leasingrückläufer regelmäßig zu sehr günstigen Konditionen auf den Markt gebracht.
Zurückgegebene Leasingfahrzeuge zu kaufen kann sich in vielerlei Hinsicht auszahlen. Neben dem oftmals günstigen Preis spricht auch dafür, dass der größte Wertverlust bei einem Fahrzeug in den ersten Jahren eintritt, dieser also Dich als Käufer nicht mehr trifft.
Dennoch erwirbst Du mit einen Leasingrückläufer fast immer ein sehr gut erhaltenes und gepflegtes Auto, weil Leasingnehmer typischerweise aus eigenem Interesse sehr auf dessen Zustand achten. In vielen Fällen sind nämlich Ausgleichsbeträge zu zahlen, wenn es zu übermäßiger Abnutzung oder Schäden am Fahrzeug gekommen ist.
Zudem hat die Wartung der Leasingfahrzeuge nach den vertraglichen Bestimmungen in Markenwerkstätten zu erfolgen. Bei Rückgabe des Fahrzeugs ist auch regelmäßig vereinbart, dass eine genaue Inspektion durch Institutionen wie den TÜV zu erfolgen hat. Leasingrückläufer sind daher in der Regel wesentlich besser in Schuss als normale Gebrauchtwagen.
Leasingrückläufer stammen häufig aus Firmen-Leasingverträgen. Bei den Fahrzeugen handelt es sich dabei oft um Premium-Modelle mit hochwertiger Ausstattung. Für sie werden nicht selten hohe Preisabschläge gewährt, weil der Markt für diese teuren Autos ausgesprochen eng ist.

Wo findet man interessante Leasingrückläufer?

Leasingrückläufer findest du unter anderem bei unseren Deals zum Gebrauchtwagenleasing.

Weitere Artikel aus dem Lexikon
Zulassung (Leasing)

Zulassung deines Leasingwagens: Anmeldung durch dich oder den Händler Bei der Zulassung eines Leasingfahrzeugs…

Wartung & Verschleiß

Wartung & Verschleiß beim Fahrzeug Leasing Verschiedene Leistungen im Bereich Wartung und Verschleiß sind beim…

Überführungskosten

Überführungskosten bei einem Leasingwagen: Wie setzen sie sich zusammen? Bei einem neuen Leasingfahrzeug fällt…