Fahrzeug-Gutachten

Fahrzeug-Gutachten | Wissenswertes bei Leasing Übernahmen

Wenn Du ein Fahrzeug im Leasing übernehmen oder übergeben willst, solltest Du keinesfalls auf eine unabhängige Sachverständigenbegutachtung verzichten. Als neuer Leasingnehmer ist es essenziell, dass sich das Dir übergebene Fahrzeug im top Zustand befindet und keinerlei versteckte Mängel aufweist. Denn spätestens bei der Leasingrückgabe kann der Verzicht auf ein Fahrzeug-Gutachten zum Zeitpunkt der Übernahme teuer werden. Deine Haftung für alle Schäden geht über Deine eigene Leasingzeit hinaus und bezieht auch Beschädigungen ein, die bei der Übergabe nicht festgehalten, aber vom vorherigen Leasingnehmer verursacht wurden.

Mit einem Fahrzeug-Gutachten Minderwerten auf die Spur kommen

Durch die Nutzung des PKWs, des Transporters oder eines Motorrades entstehen Gebrauchsspuren und Abnutzungserscheinungen. Das ist völlig normal und kein Grund zur Besorgnis. Doch wenn Du als aktueller Leasingnehmer für die Abnutzung Deines Vorgängers haften und zahlen sollst, ist der Umstand ärgerlich und kostenintensiv. Mit einem Fahrzeug-Gutachten zur Minderwertermittlung beugst Du diesem Risiko vor und kannst Dich darauf verlassen, dass Du später nicht für Dinge haftest, die Du nicht verursacht hast. Damit die Übernahme des Leasingfahrzeugs mit der Auflistung aller Mängel erfolgt, solltest Du das Geld investieren und Dir zum Laufzeitende hin unnötige Zahlungen ersparen. In einem Minderwertgutachten spielen der Kilometerstand, der innere und äußere Fahrzeugzustand, der Zustand des Motor- und Kofferraumes, sowie die Beschaffenheit der Karosserie eine wichtige Rolle.

Was ist ein Minderwert-Fahrzeug-Gutachten?

Der Sachverständige nimmt den Leasingwagen vollständig unter die Lupe und prüft alle essenziellen Details, die den Wert des KFZ senken. Dabei stehen vor allem Schäden, die über die normale Abnutzung durch Gebrauch entstehen, im Fokus. Als Leasingnehmer schließt Du Mängel aus, die Dir aus verschiedenen Gründen verschwiegen werden. Gibst Du ein Leasingfahrzeug zurück, kannst Du Dich mit dem Fahrzeug-Gutachten vor unberechtigten Ansprüchen von Seiten des Leasinggebers schützen. Die Dokumentation des Fahrzeugs kostet zwischen 120 und 150 EUR, was in Anbetracht enormer Kosten bei verdeckten Schäden eine durchaus geringe Summe ist. Sollte das Fahrzeug-Gutachten einen Minderwert ergeben, bist Du als potenzieller Leasingnehmer in einer guten Verhandlungsposition, und als Fahrzeug-Rückgeber an den Leasingpartner auf der sicheren Seite. Die Begutachtung erfolgt von einem Sachverständigen, der jeden einzelnen Schritt fachkundig in Schriftform dokumentiert.

Weitere Artikel aus dem Lexikon
Zulassung (Leasing)

Zulassung deines Leasingwagens: Anmeldung durch dich oder den Händler Bei der Zulassung eines Leasingfahrzeugs…

Wartung & Verschleiß

Wartung & Verschleiß beim Fahrzeug Leasing Verschiedene Leistungen im Bereich Wartung und Verschleiß sind beim…

Überführungskosten

Überführungskosten bei einem Leasingwagen: Wie setzen sie sich zusammen? Bei einem neuen Leasingfahrzeug fällt…